Menschen fressen

Bestialische Dunkelheit mit Aussicht auf Hoffnung!

Die Wortwerft (Literatur) und Marlene Wolfsberger (Tanz) bearbeiten das Thema Kannibalismus.
Die Performance reicht von europäischen und japanischen Märchen bis hin zu Kriminalfällen und lebensrettenden Maßnahmen.
Dabei trifft Text auf Körper und ermöglicht neue Zu– und Ausgänge.

Wann:
7. Juni 2017, 19 Uhr

Wo:
Literaturhaus
Seidengasse 13, 1070 Wien (Eingang: Zieglergasse)

Mitwirkende:

(c)MariaSeisenbacherHermann Niklas, geb. 1976 in NÖ, lebt und arbeitet als Schriftsteller, politischer Bildner und Flüchtlingsbetreuer in Wien. Mitglied vom Improvisations-Orchester „Divine Musical Bureau“. Veröffentlichte zuletzt Konfrontationen. Gedichte (Edition NÖ, 2009). Stipendien, zuletzt: Dramatikerstipendium vom bmukk 2009. https://niklashermann.com/

(c)Máte BachMaria Seisenbacher, geb. 1978 in Wien, lebt und arbeitet als Lyrikerin und Übersetzerin in Leichte Sprache in Wien. Veröffentlichte zuletzt Ruhig sitzen mit festen Schuhen. Gedichte. (Edition Atelier, 2015). Zahlreiche Stipendien, zuletzt: Projektstipendium für Literatur vom BKA. www.mariaseisenbacher.com
Foto: © Máte Bach

MW©DanielaMatejschekMarlene Wolfsberger, geb. 1980 in NÖ, arbeitet als zeitgenössische Tänzerin im In- und Ausland mit unterschiedlichen ChoreographInnen sowie RegisseurInnen. Oftmals in enger Zusammenarbeit mit KünstlerInnen anderer Genres wie vor allem mit Musikern und Schauspielern. Zuletzt war sie in einer Produktion der Philharmonie Luxembourg für junges Publikum in Luxembourg, Berlin und Wien zu sehen.
Foto: ©DanielaMatejschek

 

Mit freundlicher Unterstützung von

logo7schwarz

Advertisements