Die langen Nächte der Menschenrechte #4

Von 17. bis 22. Juni 2014 findet die mittlerweile 4. Ausgabe
der langen Nächte der Menschenrechte in Wien Stadt.
Mit Theater, Lesungen, Partys und vielem mehr soll Wien
ein weiteres Mal für viel mehr Aufmerksamkeit für die Menschenrechte und den Weltflüchtlingstag am 20. Juni sorgen.

Die langen Nächte der Menschenrechte und PROSA – Projekt Schule für Alle
bringen vom 17. bis 22.06.2014 mit zahlreichen KünstlerInnen die Verhältnisse zum Tanzen!
Flüchtlinge sind in Österreich in ihrer prekären Situation häufig auf sich allein gestellt.
Besonders unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben einen schlechten oder gar keinen Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und allgemeiner Teilhabe an unserer Gesellschaft. Auch fundamentale Menschenrechte sind de facto außer Kraft gesetzt.

Wenn es dafür keine staatliche Lösung gibt, muss es eine gesellschaftliche geben!
Unsere Menschenrechte sind in Gefahr, wenn sie für nur eine Person in Frage gestellt werden.
“PROSA – Projekt Schule für Alle!” tritt Verhältnissen, in denen Grundrechte missachtet werden mit Initiative entgegen. Seit 01. Oktober 2012 führen wir Vorbereitungskurse für den Pflichtschulabschluss für mehr als 40 junge Menschen durch und bieten noch viel mehr an! Sozialarbeit, Nachmittagsbetreuung, ein Buddyprojekt, Vermittlung von Praktikumsplätzen und Nachhilfe.

Mit den langen Nächten der Menschenrechte bringen wir mit zahlreichen KünstlerInnen die Verhältnisse zum Tanzen! Alle Einnahmen gehen direkt an “PROSA-Projekt Schule für Alle!” und damit an die TeilnehmerInnen, die zum Teil schon seit Jahren auf Schulplätze warten müssen. Bringen wir gemeinsam die Verhältnisse zum Tanzen!
http://www.prosa-schule.org

http://www.facebook.com/ProsaProjektSchuleFurAlle
http://www.langenaechte.info

http://www.facebook.com/dielangennaechte

Mit der Auftaktveranstaltung am 18.06.2014
beginnt eine Woche voller abwechslungsreicher Veranstaltungen, wie Kino, Theater, Kabarett, Konzerten, Parties und vielmehr

Wortwerft liest: Daniel Krcal, Hermann Niklas, Maria Seisenbacher
Maria Dorn (Paetzold-Bassblockflöte, Harfe) und Leo Geist (Schlagwerk)

18. Juni 2014
Semperdepot
6., Lehárgasse 6
Uhrzeit: 19:00 Uhr

Die gesamte Programmübersicht finden Sie hier!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s