HYDROSPHÄREN

Ausgangspunkt der diskursiven Reise durch Hydrosphären ist der Strand einer italienischen Kleinstadt am Meer. Hier verschränken sich in überlagerten Zeitebenen sechs Schicksale.

Die Performancereihe Hydrosphären verknüpft literarische Lesungen mit bildender Kunst und Musik zu einer Erfahrung für alle Sinne. Die poetischen, satirischen und kritischen Erzählungen der Wortwerft Schrift-steller_innen werden von eigens zu Wasserthematiken komponierter Musik von Hano Aaruk eingeleitet und durchgespült, während Künstlerinnen auf den großen Fensterscheiben der Veranstaltungsorte die Textszenen weiter-spinnen. Am Ende der ca. 1 ½-stündigen Performance werden diese Zeichnungen in Wasser zergehen.

Advertisements